Individuelle Geburtstagseinladungen selbst machen

Geburtstagseinladungen haben bereits eine lange Tradition. Während sie früher persönlich überreicht oder per Post verschickt wurden, so werden sie in der heutigen Zeit auch gerne per Email verschickt.

Da die Geburtstagskarten bereits einen ersten Vorgeschmack auf das stattfindende Ereignis darstellt, sollte man Wert auf die persönliche Note legen. Um individuelle Geburtstagseinladungen selbst zu machen, bedarf es nicht unbedingt einer großen kreativen Ader. Auch ein gutes Bildbearbeitungsprogramm am Computer, mit dem sich Collagen oder Postkarten gestalten lassen, reicht aus und gibt wertvolle Tipps und Anregungen für die Gestaltung.

Die so gestalteten Karten lassen sich später per Email verschicken oder ausdrucken. Wer gerne bastelt, sollte für die Gestaltung der Geburtstagseinladungen grundlegende Bastelutensilien wie Tonpapier, Schere und Klebstoff zur Hand haben. Je nach Geschmack lässt sich das Sortiment dann um Moosgummi, bunte Stifte, Dekorationsmaterialien oder bestimmte Motive erweitern. Fotos werden besonders gerne auf Geburtstagskarten gesehen.

Im Fotogeschäft lässt sich eine Geburtstagseinladung auch als Puzzle zerlegen, so dass der Eingeladene zunächst erst mal selbst kreativ werden muss, um lesen zu können was dahinter steckt. Auf jeden Fall macht eine individuell gestaltete Einladung, die einen gleich an den Jubilar denken lässt, mehr Lust auf eine Zusage, als eine langweilige 08/15-Karte ohne Gestaltungselemente und persönlicher Note.