Das Bauspardarlehen

Das Bauspardarlehen ist in Deutschland nach wie vor eine der beliebtesten Möglichkeiten die eigene Immobilie zu finanzieren. Bauspardarlehen setzen allerdings eine langfristige Planung des Bausparers / der Bausparerin voraus, denn i.d.R. schließt man den Bausparvertrag, aus dem später das Darlehen werden soll, schon viele Jahre vor dem eigentlichen Termin des Kaufs / Baus ab.

Im Rahmen der Bauspardarlehen gibt es allerdings auch Verträge, die ihr Darlehen sofort ausschütten, also dem Darlehensnehmer die Möglichkeit geben, den Bauwunsch per sofort in die Tat umzusetzen. Die Bauspardarlehen aus diesen Verträgen sind aber in der Regel ein ganzes Stück teurer im Vergleich zur klassischen Variante mit der Besparung bis zur Zuteilungsreife. Ebenso verhält es sich auch mit zwischenfinanzierten Bausparverträgen.

Ist ein Bausparvertrag schon einige Jahre bespart worden aber noch nicht zuteilungsreif, der Darlehensnehmer möchte aber unbedingt jetzt das Bauspardarlehen nutzen, so kann der Vertrag zwischenfinanziert werden. Das bedeutet, dass die Bausparkasse das Darlehen extern bereitstellt und dieses dann durch den Bausparvertrag im Falle der Zuteilungsreife abgelöst wird.

In den niedrigen Zinsphasen der Jahre 2006/2007 haben sich viele Menschen gefragt, ob es überhaupt noch sinnvoll ist, einen Bausparvertrag abzuschließen – schließlich gab es auch für normale Annuitätendarlehen Zinsen von um die 4%. Diesen Menschen kann man entgegnen, dass man nie genau wird vorhersagen können, wohin sich der Marktzins entwickeln wird. Mit einem Bauspardarlehen aber, ist man auf jeden Fall gegen Schwankungen des Leitzinses, und damit auch der Zinsen für Annuitätendarlehen, abgesichert.

Es empfiehlt sich sogar, schon in frühen Jahren, wenn noch kein Kauf- oder Bauwunsch absehbar ist, Bausparverträge zu besparen. Diese kann man dann, auch über den Punkt der Zuteilungsreife hinaus, behalten und erst in dem Moment nutzen, wenn man das Bauspardarlehen wirklich benötigt.

Schon beim Abschluss eines Vertrages empfiehlt es sich, sehr genau auf die Zinsen zu achten, die das Darlehen eines Tages kosten wird. Es gibt nämlich am Markt Bausparverträge deren Darlehenszinsen zwischen 2,95-5,5% Effektivzins schwanken.

Thomas Meyer – meythomas@googlemail.com