Kostenloses Girokonto

Girokonto: essentiell für jeden

Ohne Girokonto sind wir aufgeschmissen – nur zu gut, dass es eine große Auswahl an Banken gibt, bei denen wir uns jederzeit ein Girokonto eröffnen können. Oder besser: fast jederzeit. Die Deutsche Bank etwa hält nicht viel von langen Öffnungszeiten (Personal kostet schließlich Geld) und deshalb zieht man es vor lieber nicht mit zuviel Service am Kunden aufzuwarten. Dazu kommt noch die Kontoführungsgebühr, die Gebühren für Kreditkarten, etc – warum überhaupt jemand als Privatkunde bei der Deutschen Bank ist, läßt sich nur mit einem Argument erklären: Schwerfälligkeit

Kostenlose Girokonten

Ein Girokonto darf heutzutage, wo die meisten Bankkunden überwiegend Online-Banking nutzen, keine Kontoführungsgebühren mehr kosten. Auch die Abrechnung von Kreditkarten sind so weitgehend automatisiert, dass eine gute Bank dafür keine Gebühren verlangt. Wenn Sie also entweder für die Kontoführung bezahlen oder aber für die kreditkarte, dann machen Sie etwas falsch. Leider ist der Wechsel des Girokontos für die meisten Bankkunden mit Schwierigkeiten, Problemen und Arbeit verbunden (zumindest im Kopf), so dass die Bankkunden nur dann das Girokonto wechseln, wenn es absolut nicht mehr anders geht oder aber wenn man von der Bank verärgert wurde. Leider wechselt der Bundesbürger sein Girokonto viel zu selten, weshalb er von den diversen Sonderaktionen leider nicht profitieren kann. Kostenlose Kontoführung und gebührenfreie Kreditkarten sind da nur eine Seite – es gibt oft sogar 50,- EUR Startguthaben, Sonderkonditionen beim Tagesgeld und auf Wunsch kostenlose Depotkonten dazu.

Wechseln auch Sie das Girokonto – es lohnt sich!