Das Handy in der heutigen Zeit

Der Kult rund um die Handy-Downloads  ist auch heute noch nicht gestoppt. Schon sehr früh entdeckten damals vor allem noch Jungendliche die vielen Möglichkeiten der Handy-Individualisierung für sich. Obwohl es damals, um 1996-1999, nur schwarz-weiß Logos sowie die einstimmigen Klingeltöne gab, waren diese sehr gefragt und beliebt. Der Produktpalette war zum damaligen Zeitpunkt jedoch sehr klein, und natürlich auch bei den Klingeltönen war die Auswahl eher mager.

Anfang 2000 wurden dann die ersten Handys mit einem Farbdisplay vorgestellt, diese hatten jedoch im Vergleich zu heute, eine sehr schlechte Auflösung ( meistends 65k Farben), wodurch natürlich auch die neuen farbigen Logos und Hintergründe litten. Im Zuge dieser neuentwickelten Mobiltelefone, gab es jedoch zum ersten Mal mehrstimmige Klingeltöne, so genannte polyphone Töne, auf dem Handy abzuspielen. Mit dieser Entwicklung wuchs auch die Produktvielfalt dieser Töne und Logos.

Den wohl größten Erfolg konnten die Entwickler jedoch in den letzen 4-5 Jahren erzielen. Vor allem durch die neuen Handys, welche schon mit kleinen Computern vergleichen werden können, gibt es heute noch mehr Möglichkeiten seinem Telefon die persönliche Note zu verleihen. Vorteilhaft waren vor allem die neuen hochauflösenden Displays mit bis zu 262k Farben. Eine weitere Entwicklung war die Möglichkeit nun Musikstücke im Mp3 bzw. AAC. Format auf dem Handy abspielen zu können. Diese Entwicklung schnappten auch die Entwickler von Klingeltönen auf, wodurch es heute möglich ist, so genannte Real-ton Klingeltöne auf dem Handy abzuspielen. Diese Real-Töne sind kaum noch von dem wirklichen Musikstück zu unterscheiden. Aufgrund der großen Auswahl an Tönen und Logos, die es heute gibt, ist das Individuum-Handy nicht nur für Jungendliche sondern auch zunehmend für ältere Menschen interessant geworden. Egal ob 70er oder aktuelle Charts- jeder findet seinen passenden Ton.

 Von:

Dennis Mende

mendee@online.de