Flatrate und gut!

Handyflatrates versprechen dem Kunden endloses quatschen am Telefon für relativ wenig Geld. Gegen einen monatlichen Festpreis kann man so lange telefonieren wie man Lust hat. Doch ganz so einfach und kostengünstig wie die Mobilfunkanbieter die Angebote anpreisen ist es in der Realität nicht.

Man mit diesen Angeboten nicht in jedes Netz kostenlos telefonieren. So sind die Telefonate ins dt. Festnetz und in das jeweils genutzte Mobilfunknetz kostenlos. Für Auslandstelefonate und Telefonate in andere Handynetze fallen weiter Minutenpreise an. D.h. vor der Wahl der Handyflatrate sollten Sie genau schauen ob Sie häufig in ein bestimmtes Handynetz telefonieren.Ein weiterer nicht unwesentlicher Faktor ist die Festnetznummer die bei T-Mobil, Vodafone und O2 zum Tarif gehören. Damit sind die Besitzer auch aus anderen Mobilfunknetzen günstig erreichbar.

Bei den Angeboten gibt es zwar im Detail viele kleine Unterschiede, bei Kosten wie Anschlussgebühr oder monatlicher Grundpreis sind sie jedoch nicht wirklich groß verschieden. Bei Genion, Vodafone, Base oder auch der Telekom kostest die einmalige Anschlussgebühr rund 25 Euro. Hier sind sich die Anbieter also einig. Auch der monatliche Grundpreis beträgt bei O2 Genion-L, der Vodafone Super-Flat und T-Mobile Max einheitlich 35 Euro. Auf den ersten Blick scheint es als ob sich die Anbieter hier abgesprochen hätten. Unter allnetflat-tarifvergleich.de kann man sich davon ein Bild machen.

Für diese 35 Euro bekommt man dann meist ein ähnliches Basispaket. Das heißt, dass man in das Netz des Anbieters sowie in das Festnetz der Telekom kostenlos telefonieren kann. Außerdem kann man seine Mobilbox kostenlos abhören und bekommt eine eigene Festnetznummer. Bei T-Mobile und Vodafone kann man zudem noch kostenlos SMS ins eigene Netz verschicken.

Bei BASE – dem Angebot von Eplus gibt es eine Staffelung. Bei BASE1 dem einfachsten Tarif bezahlt man nur eine Grundgebühr von 15 Euro im Monat, kann jedoch auch nur kostenlos ins Festnetz telefonieren. Bei BASE5, dem rundum sorglos Tarif bezahlt man zwar happige 90 Euro Grundgebühr im Monat, kann dafür aber in jedes Netz kostenlos telefonieren. SMS müssen jedoch trotzdem noch bezahlt werden und eine eigene Festnetznummer bekommt man auch nicht.

Man sollte sein eigenes Telefonverhalten also genau analysieren und schauen ob eine Handyflatrate generell in Frage kommt. Bei einer Grundgebühr von ca. 35 Euro im Monat muss man schon mehrere Stunden ins Festnetz oder ein bestimmtes Mobilfunknetz telefonieren um gegenüber Vertrags- oder Prepaidangeboten zu sparen.

Für den Vergleich bieten sich spezielle Internetportale an, welche die aktuellen Angebote der Anbieter übersichtlich und informativ aufbereiten. Hier kann man sich objektiv und schnell ein genaues Bild machen und so anhand fester Kriterien entscheiden ob man eine Handyflatrate abschließen will.

Tobias Röver

tobberich@web.de