Umzüge

Unter bestimmten Voraussetzungen werden Umzüge – ganz gleich, ob sie mit oder ohne Umzugsfirma durchgeführt werden – vom Jobcenter bezuschusst (ob ein Umzug bezuschusst wird muss in den Einzelfällen von dem Beamten geprüft werden). Dies gilt für arbeitslose sowie von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen, die zum Zweck der Aufnahme einer neuen versicherungspflichtigen Beschäftigung ihren Wohnort wechseln, wobei der neue Arbeitsort außerhalb des „Tagespendel-Bereichs“ liegen muss (d.h. eine tägliche Pendelzeit von mehr als 2,5 Stunden zwischen Wohn- und Arbeitsstätte anfällt).

Der Zuschuss des Jobcenters zu den notwendigen Umzugskosten ist auf maximal € 4500 festgelegt und muss rechtzeitig im Voraus des Umzugs beantragt werden. Empfänger von Arbeitslosengeld werden auch für die Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses im Ausland gefördert. Umzüge durch die Arbeitsagentur sind auch für Auszubildende möglich, sofern ihr Umzug dem Antritt einer Lehrstelle dient und sie bei der Arbeitsagentur als Bewerber um eine Ausbildungsstelle registriert sind.

Einige Umzugsbörsen und Umzugsfirmen bieten ihren Kunden die Möglichkeit, so genannte Sozialumzüge durchzuführen – d.h. sie rechnen alle anfallenden Umzugskosten direkt mit der Agentur für Arbeit ab, so dass dem Kunden keine unzumutbare finanzielle Belastung durch seinen Umzug entsteht. Hier sollte man beachten, dass die Ämter keine handwerklichen Leistungen wie z.B. Kartons einpacken, Möbelt montieren etc. übernehmen.

Dazu muss der Kunde dem Umzugsunternehmen eine Kostenübernahmebescheinigung des zuständigen Amtes vorlegen. Darauf stimmen sich die Spedition und die Arbeitsagentur ab, welcher zeitliche Rahmen für den Umzug angemessen ist und inwiefern der Kunde selbst Maßnahmen treffen muss, um die Kosten des Umzugs gering zu halten. Als Anhaltspunkt der Leistungsvereinbarungen wird in der Regel zunächst eine Inventuraufnahme anhand der Umzugsdaten durchgeführt.

Dies dient maßgeblich zur Ermittlung des Transportvolumens, des Kostenpunkts und zur Klärung versicherungstechnischer Fragen. Zu guter Letzt sei noch einmal betont: Nur bei vorheriger Beantragung einer Kostenübernahme bzw. eines Zuschusses zum Umzug können entsprechende Leistungen gewährt werden.

Franz Jelinic

Franz.Jelinic [ at ] umzugsauktion [ dot ] de