Forward-Darlehen – Eine Finanzierungsmöglichkeit für Vorausschauende

Sie wollen bei Ihrem Baukredit nichts dem Zufall überlassen?
Und obwohl Sie derzeit noch an ein bestehendes Darlehen gebunden sind,
möchten Sie sich schon jetzt den momentan günstigen Bauzins für die kommenden Jahre sichern?

Ein Forward-Darlehen macht es Ihnen möglich Ihren Finanzierungsplan zu erweitern,
auch wenn Ihr bestehender Baukredit erst in einigen Monaten ausläuft.
Sie können sich bereits 60 Monate im Voraus die Konditionen für einen anschließenden Baukredit festschreiben lassen.

Dieses sog. Forward-Darlehen besitzt einen festen Zinssatz und unterscheidet sich von anderen Baukrediten,
da es nicht sofort ausgezahlt wird, sondern erst an einem in der Zukunft festgelegten Termin.
Mit der Auszahlung Ihres Forward-Darlehens wird Ihre bestehende Zinsbindung abgelöst.

Ein Forward-Darlehen kommt für Sie nur in Frage, wenn Sie im Vorfeld einen Baukredit abgeschlossen haben,
dessen Bauzinsbindung in 12 – 60 Monaten ausläuft.
Da Sie bei dem aktuell günstigen Bauzins mit einer Erhöhung in den nächsten Jahren rechnen müssen,
ist es von Vorteil sich mit Hilfe eines Forward-Darlehens vor diesen steigenden Bauzins zu schützen.

Allerdings müssen Sie sich diese Sicherheit mit einem höheren Bauzins erkaufen.
Wenn Sie ein Darlehen drei Jahre im Voraus abschließen,
so liegt der aktuelle Bauzins – Aufschlag eines Forward-Darlehens mit einer Zinsbindung von 10 Jahren
durchschnittlich bei 0,7 Prozentpunkten gegenüber einem Darlehen mit sofortiger Auszahlung.

Also überlegen Sie lieber heute als morgen, wie Sie Ihren auslaufenden Baukredit in Zukunft abzahlen möchten.
Es ist immerhin Ihr Geld, das Sie hier sparen (können).