Haltung von Reptilien – kompliziert und verantwortungsvoll

Immer mehr Menschen haben ihre Liebe für Reptilien jeglicher Art und andere außergewöhnliche Haustiere entdeckt. Nicht selten trifft man heutzutage in Wohnungen und Privathäusern auf Krokodile, Alligatoren, Eidechsen, Schlangen und andere mehr oder weniger gefährliche und auch giftige Zeitgenossen.

Die Haltung von Reptilien gehört in erfahrene Hände und leider ist das nicht immer der Fall. Wichtig – so zu sagen lebenswichtig – bei der Haltung von Reptilien ist das sichere abschließbare Terrarium oder Aquarium, dass weder Schlange noch Krokodil entweichen und unbeteiligte Menschen verletzen oder gar töten können und natürlich sich selber. Außerhalb des Terrariums haben Echsen, Schlangen etc. keine große Überlebenschance. Weiter ist absolute Hygiene und Sauberkeit wichtig bei der Haltung von Reptilien, denn so bleiben die Tiere gesund und die Menschen selbstverständlich auch.

Das Terrarium muss regelmäßig gesäubert werden und täglich muss der Kot der Tiere entfernt werden. Ebenso muss täglich für frisches Wasser gesorgt werden und dass die Tiere mit ein wenig Wasser besprüht werden, denn sie brauchen eine gewisse Feuchtigkeit. Im Terrarium oder Aquarium muss die richtige Temperatur herrschen, es sollte ausreichend groß und übersichtlich sein.

Zudem sollte vermieden werden, die Tiere unnötig zu stören. Für eine korrekte Haltung der Reptilien ist das ständige genaue Beobachten und Protokollieren auch von großer Wichtigkeit, da damit Auffälligkeiten oder Erkrankungen sehr schnell bemerkt und behoben werden können. Sinnvoll ist auch sich als Halter von Giftschlangen oder Giftfröschen das benötigte Antiserum vorrätig zu haben.

Umfangreiche Informationen und Beratung zu diesem Hobby bekommt man im Reptilien Forum.

Autor: Jennifer Endres (jennfer [punkt] endres [klammeraffe] gmx [punkt] deutschland)