Ferienwohnung Comer See

Für viele Menschen ist es ein lang gehegter Traum, ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung zu besitzen, um den Urlaub in den eigenen „vier Wänden“ verbringen zu können. Die Vorteile liegen auf der Hand: Bei jeder Reise findet man eine vertraute Umgebung vor und auch die Infrastruktur im Feriengebiet muss nicht erst erkundet werden. Dies spielt natürlich dann eine besonders große Rolle, wenn das Feriendomizil auch viel an den Wochenenden genutzt wird.

Neben diesen Aspekten kann der Kauf einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses auch eine attraktive Investition sein, vorausgesetzt man hat keine Bedenken, sein Feriendomizil auch an fremde Gäste zu vermieten.

Wenn die Wochenend-Nutzung keine vordergründige Rolle spielt, kommen als Standort auch Ferienregionen im Ausland in Frage. Besonders beliebt bei deutschen Investoren ist das Gebiet Oberitalienische Seen, da diese Region gerade von Süddeutschland aus gut und schnell zu erreichen ist. Besonders beliebt sind natürlich der Gardasee und der Lago Maggiore. Hier sind die Preise aber schon zum Teil in astronomische Höhen geschossen.

Etwas anders ist die Situation am Comer See – zumindest bei differenzierter Betrachtung: Der südwestliche Seearm zwischen Como und Menaggio ist bei den Reichen und Prominenten des internationalen Jetsets schon immer beliebt gewesen. Entsprechend groß ist hier auch die Villendichte. Die ohnehin schon hohen Preise in diesem Teil vom Comer See haben sich in den letzten 5 Jahren nochmals verdoppelt seitdem George Clooney hier im Ort Laglio – 10 km nördlich von Como – eine Villa direkt am Seeufer erworben hat.

In allen anderen Regionen am Comer See findet man immer noch verhältnismäßig moderate Preise. Insbesondere wenn man sich nicht scheut, etwas abseits vom Seeufer eines der zahlreichen, dem Verfall anheim gegebenen alten Rusticos restaurieren zu lassen, muss der Traum von einem Ferienhaus oder Ferienwohnung Comer See nicht unerfüllt bleiben.