Kroatien Urlaub mit dem Auto

Nach Kroatien mit dem Auto – so aktuell wie eh und je. Durch das Netz moderner Autobahnen ist Kroatien nun noch schneller und bequemer erreichbar — ganz gleich, ob Ziele in Istrien, im Kvarner, im Dalmatien oder im Landesinneren angesteuert werden. Damit wird ein Kroatien Urlaub deutlich näher, Ferienhaus in Kroatien deutlich billiger.

Von 2001 bis 2005 wurden insgesamt 450 km Autobahn und 81 km Schnellstraße neu gebaut. Neben der Fertigstellung der Autobahn Zagreb – Rijeka, mit der sich die Fahrtzeit von der Hauptstadt Kroatiens zur Nordadria um etwa. 80 Minuten verringert, ist die Autobahn bis Split ein ebenso wichtiger Schritt für die Mobilität. Die Autobahn Rupa Rijeka ist seit Sommer 2005 fertig gestellt. Dies ist das erste Stück der Adria-Autobahn im Westen Kroatiens und eine wichtige Verbindung zum slowenischen Autobahnnetz und, in seiner Fortsetzung, mir den Autobahnen Italiens. Die Autobahn von Zagreb nach Split wurde fertig gestellt. Die Gesamtlänge der Autobahn Zagreb – Split betragt jetzt 380 Kilometer, Bis 2008 wird sie noch bis Dubrovnik fortgesetzt.

Maut- und Spritpreise
In Kroatien wird die Maut nach der Länge der gefahrenen Teilstrecke und der entsprechenden Fahrzeuggruppe erhoben. Außer in Kuna kann die Maut auch in ausländischer Währung und mit Kreditkarten (American express, Diners, Master Card, Maestro, Visa) bezahlt werden. An Brücken und Tunnels sowie auch an kürzeren Teilstrecken der Autobahnen wird das offene und moderne, anpassungsfähige Zahlungssystem angewendet. Auf Autobahnen mit mehreren Einfahrten und Ausfahrten wird das geschlossene Zahlungssystem angewendet: Bei der Einfahrt erhält der Nutzer eine Karte, mir der er bei der Ausfahrt zahlt.

Asja Rozga, yacht2 [at] vip-yachting [.] info