Mallorca

Reisen nach Mallorca fanden früher fast immer im Rahmen einer Pauschalreise statt. Dies war fast schon eine zwingende Notwendigkeit, weil die Fluggesellschaften ihre Sitzplätze an große Reiseveranstalter verkauften, die daraus Reisen im Paket schnürten und an den Mann oder an die Frau brachten. Die Buchung im Rahmen einer Pauschalreise hat für den Reisenden den Vorteil, dass er oder sie ein Gesamtpaket hat und sich um praktisch nichts zu kümmern braucht.

Das Gesamtpaket schließt den Flug ebenso ein wie die Fahrt vom Flughafen zum Hotel, das Hotel selbst und eine Reiseleitung, die sich im Idealfall um die Wünsche der Urlauber kümmert. Da diese Leistungen alle Geld kosten, lassen sich die Reiseveranstalter vor allem in der Hochsaison diese recht teuer bezahlen. Eine Woche auf Mallorca schlägt im Rahmen einer Pauschalreise dann schnell einmal mit 1.000 Euro zu Buche.

Die Alternative hierzu ist eine getrennte Buchung von Flug und Hotel. Die Fluggesellschaften bieten inzwischen auch auf Urlaubsflügen in großer Zahl Einzelplätze an, die individuell gebucht werden können. Analog dazu gibt es mittlerweile kaum einen Reiseveranstalter, bei dem nicht auch nur eine oder mehrere Hotelübernachtungen gebucht werden können, ohne dass ein Flug dazu gebucht werden muss. Bedenken sollte man bei dieser Möglichkeit aber, dass man noch vom Flughafen zum Hotel kommen muss und eine ggf. erforderliche Anmietung eines Fahrzeugs ebenfalls Kosten verursacht. Zahlreiche Seiten bieten zu diesem Zweck Mietwagen Tipps an.

Vorteil einer individuellen Buchung ist auch, dass man im Rahmen eines längeren Aufenthaltes Hotel Hopping betreiben und so unterschiedliche Gegenden einer Urlaubsregion besser kennen lernen kann. Aber auch ein Mallorca Kurztrip wird so einfacher möglich.

Ingolf Kreuzer

info |at| mowham.com