Sprachurlaub in der italienischen Stadt Siena

Eine Sprachreise nach Italien ist die Gelegenheit, Italienisch direkt vor Ort in dem Land zu lernen, in dem die Sprache gesprochen wird, und die neu erworbenen Kenntnisse sogleich in Alltagssituation anzuwenden.

Die Stadt Siena, die im Zentrum der Toskana liegt, ist ein beliebtes Ziel für Italienisch-Sprachschüler weltweit.

Siena, als eine der schönsten Städte Italiens und langjährige Rivalin von Florenz, hat sich ihren mittelalterlichen Charakter italienischer Gotik weitestgehend erhalten. Die historische Altstadt wurde 1995 in das UNESCO-Welterbe aufgenommen.

Eine der Haupt-Attraktionen ist der Palio, das alljährlich zweimalig stattfindende Pferderennen zu Ehren der Jungfrau Maria, welches auf dem zentralen Platz der Stadt, dem Piazza del Campo ausgetragen wird. Dabei treten die 17 Contraden, wie die Stadtviertel Sienas genannt werden, am 02. Juli sowie am 16. August gegeneinander an.

Siena beherbergt aber auch eine der ältesten Universitäten Italiens, welche 1240 gegründet wurde. Bis heute tummeln sich hier jährlich etwa 20.000 Studenten, und machen die Stadt zu einem Treffpunkt für junge Leute aus aller Welt.

Besonders beliebt und über Siena’s Stadtgrenzen hinaus bekannt, sind die Köstlichkeiten aus den Confiserien der Familie Nannini, deren prominentestes Mitglied die bekannte Sängerin Gianna Nannini sein dürfte.

Nach dem Italienisch-Sprachkurs empfiehlt es sich, sich einfach mal dem Treiben in den engen Gassen der Stadt hinzugeben und abends die faszinierende Atmosphäre auf der Piazza del Campo zu genießen.

Dshamilja von Schledorn, dshamilja.vonschledorn [at] lal [dot] de