Bestens ausgerüstet Radfahren

Fahrradfahren wird so wohl als Sportprogramm, als auch zur aktiven Freizeitgestaltung immer beliebter. Beim Kauf der passenden Fahrradbekleidung sollte auf einige wichtige Kriterien geachtet werden. Da Fahrradfahrer jeder Witterung ausgesetzt sind, ist wind- und wasserfeste Kleidung von Vorteil.

Dabei muss aber auf jeden Fall darauf geachtet werden, das die Bekleidung den Schweiß gut ableitet und somit ein Auskühlen des Körpers verhindert wird. Wer Fahrrad fährt ist gut beraten, sich nach dem so genannten Zwiebelprinzip anzuziehen. So hat man die Möglichkeit, je nach Bedarf Kleidungsstücke abzulegen und sich den unterschiedlichen Gegebenheiten anzupassen.

Die Fahrradbekleidung muss jedenfalls atmungsaktiv sein, darf während dem Fahrradfahren aber weder einengen, noch am Körper flattern. Bei Fahrradhosen finden Sportler spezielle Varianten, die mit Gesäßpolstern ausgestattet sind. Viele der Hosen, sowie Jacken verfügen über bereits eingearbeitete Nierenschützer.
Neben geeigneten Fahrradhosen, -jacken und Trikots zählt aber der Fahrradhelm zu der wichtigsten Ausstattung eines Fahrradfahrers.

Der Fahrradhelm für Kinder muss optisch ansprechend aussehen, damit er von den Kindern auch getragen wird.

Die Sicherheit sollte beim Fahrradfahren oberste Priorität besitzen. Mittlerweile ist das Angebot an Fahrradbekleidung, vor allen Dingen in Bezug auf die Materialien, beachtlich.
Möchten Sie sich neues Radtrikot kaufen , dann sollten Sie unbedingt Überlegungen anstellen, wie groß die jeweiligen Bedürfnisse wirklich sind.

Ein aktiver Fahrradsportler benötigt sicherlich eher hochwertige Fahrradbekleidung, als zum Beispiel der Gelegenheitsfahrer. Eine Investition in wenige funktionelle Teile ist sicher sinnvoller, als den Schrank voller unpassender Radkleidung zu haben.

Josef Bucher
sebutec@online.de