Krankenversicherungen

Um über die Vielfalt an Möglichkeit, sich krankenversichern zu lassen, einen Überblick zu erhalten ist es wichtig, sich einen generellen Überblick über die Angebote zu verschaffen.

Zum einen ist die grobe Unterscheidung zwischen der Möglichkeit der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung wichtig, die durch ihre Unterschiede Verwirrung stiften können.

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung ist es wichtig, bestimmte Aspekte zu beachten. So ist die Behandlung in einem Krankenhaus nur dann von der gesetzlichen Krankenversicherung gedeckt, wenn die Behandlung nicht ambulant möglich ist. Auch dann besteht nur die Möglichkeit der Behandlung in zugelassenen Krankenhäusern oder im Versorgungsplan aufgenommenen Krankenhäusern. Die Unterbringung erfolgt im Mehrbettzimmer, betreut wird der Patient hierbei vom Dienst habenden Arzt. Die GKV muss nur 10 € pro Tag bezahlen, dies bis maximal 14 Tage im Jahr.

Um zusätzliche Leistungen im Krankheits Fall, ein höheres Krankentagegeld oder die Behandlung durch den Chefarzt im Einzelzimmer zu beanspruchen, ohne dies selbst bezahlen zu müssen, ist es sinnvoll, den Wechsel in eine private Kasse zu überlegen.

Sobald man die Voraussetzungen für den Wechsel in eine private Kasse, wie die Höhe des Jahresarbeitsentgeltes von 47.700 Euro als Versicherungspflichtgrenze oder den Beruf Beamter, Selbständiger, Freiberufler, Student, Journalist oder Künstler ausübt, besteht die Möglichkeit für den Eintritt in die PKV.

Um das optimale Angebot für eine individuelle Krankenversicherung zu erhalten, ist es sinnvoll, die PKV online zu vergleichen, um durch einen Vergleichsrechner und Informationsseiten der verschiedenen Anbieter seine optimale Krankenversicherung zu finden.