Tipps zur Basisrente

Sie haben vor eine Basisrente, auch Rürup-Rente genannt, abzuschließen? Da dies eine Entscheidung fürs Leben ist, sollten Sie entsprechend überlegt und behutsam an diese Sache herangehen. Einige Tipps sollen helfen die richtige Basisrente zu finden:

1) Vergleichen: Vergleichen Sie die Leistungen und Konditionen der Anbieter. Das geht sowohl über einen Online-Vergleich als auch bei der Versicherung Ihrer Wahl. Wichtig ist dabei, dass überall die gleichen Grundbedingungen herrschen z.B. Höhe der Einzahlungen insgesamt, Laufzeit und die Wahl zwischen klassisch oder auf Fonds basierende Rentenversicherung.

2) Zusatzleistungen: Wenn Sie noch keine BU haben, können Sie diese und andere Zusatzleistungen auf Wunsch in die Basisrente einschließen lassen. Die Beiträge für die BU sind dabei deutlich geringer als bei einer reinen BU-Versicherung.

3) Niedrige Zahlungen: Vereinbaren Sie niedrige monatliche oder jährliche Zahlungen, denn als Selbstständiger haben Sie die Möglichkeit bis zu 20.000 Euro jährlich einzuzahlen, auch als Einmalzahlung. Wer zu hohe monatliche Beiträge veranschlagt, der riskiert in schweren Zeiten den Zahlungen nicht nachkommen zu können.

4) Fonds: Eine klassische Basisrente wirft einige Prozent Rendite ab. Doch auf die lange Dauer gesehen ist es ratsam mit Fonds anzulegen, da diese wahrscheinlich höhere Renditen abwerfen werden. Zudem gibt es Fonds-Renten mit Garantie – diese garantieren, dass man einen bestimmten Wert immer erhalten wird und nicht mehr als die Rendite verlieren kann.